service



Kletterseile - Tipps zum Kauf und Seileigenschaften

Ich werde bei meinen Kletterkursen oft gefragt: Worauf sollte man beim Kauf eines neuen Kletterseils achten? Wie lange hält ein Kletterseil? Was hat es mit den Angaben auf dem Beipackzettel auf sich?

Als erstes sollte man sich das Einsatzgebiet für das Kletterseil überlegen. Soll es als reines Hallenkletterseil verwendet werden, mehr zum Klettern im Klettergarten oder bei einer alpinen Hochtour oder Kletterei?
Für jedes Einsatzgebiet gibt’s das richtige Seil. Doch auf welche Eigenschaften muß man achten, um das richtige Seil rauszusuchen?



Elbehochwasser 2013 in der Sächsischen Schweiz - News, Tipps, Infos für Kletterer, Gäste und Touristen

In den letzten Jahren gab es mehrer Hochwasser in der Sächsischen Schweiz. Das Jahrhunderthochwasser 2002, Frühjahrshochwasser 2006, Hochwasser der Kirnitzsch im Sommer 2010 und zuletzt wieder die Elbe 2013. In den Medien wird vieles reißerisch dargestellt und in der Folge bleiben die Touristen aus, weil sie nicht "im Katastrophengebiet Urlaub machen wollen". Doch gerade dadurch ensteht für die Region ein immenser zusätzlicher Schaden, der vermeidbar wäre. Lest hier unseren Bericht aus der Zeit im Juni 2013...



Drachenhöhle Syrau vor 85 Jahren entdeckt

Wer die Kletterschule Leipzig kennt, der weiß, dass neben den beliebten Kletterkursen auch hier und da einmal Touren in wilde Sandstein- und Karsthöhlen durchgeführt werden.
Geweckt wurde bei mir die Leidenschaft für die geheimnisvolle Unterwelt in der Drachenhöhle in Syrau, der einzigen Schauhöhle Sachsens. Tolle Sinter, Tropfsteine, der Höhlensee und der berühmte "Drachen" haben es mir als Kind besonders angetan und sind



Tourtipp: Höllental-Klettersteig Zugspitze (2964m)

Der Höllental-Klettersteig auf die Zugspitze - mein Tourtipp für Euch

Aus meiner Sicht ist es die schönste und vielfältigste Route auf die Zugspitze: ne tolle Klamm, längere Bergwanderpassagen, der Gletscher und der 600m hohe Klettersteig... 2200 Höhenmeter sind zu überwinden

Beachte: diese Bergtour ist je nach Wetter, Schneeverhältnissen und Jahreszeit eine mittelschwere bis schwere Bergtour! Die Länge der Bergtour sollte unbedingt berücksichtigt werden - vorallem, wenn man mit der Seilbahn wieder runter möchte, die Bergbahnen warten nicht!
Nix für absolute Anfänger oder konditionsschwache Personen!



Bergwandern in der Sächsischen Schweiz - Stiegentour, Malerweg und Hundewandern

Bergwandern ist "IN" und zieht Jahr für Jahr mehr Menschen in die Berge. Selbst Leute mit Hund wollen mehr erleben als einen Spaziergang in der Heide. Im Osten Sachsens findet man das Elbsandsteingebirge, wo der Wanderfreund neben gemütlichen Wanderwegen auch schwierigere Wege, sogenannte "Bergpfade" und "Kletterpfade" findet. Nicht zuletzt durch die Idee des "Malerweges" finden immer mehr Menschen wandernd in die Sächsische Schweiz. Nicht jeder Weg ist jedoch auch fürs Hundewandern geeignet.

Im Bereich des Nationalparks wurden 3 Wegkategorien festgelegt:



Sächsische Kletterregeln beim Klettern im Elbsandsteingebirge

Für das Klettern in der Sächsischen Schweiz gelten besondere Kletterregeln, die bei einem Kletterurlaub im Elbsandsteingebirge unbedingt zu beachten sind!

Die Sächsischen Kletterregeln sind als freiwilliges, aber auch viel diskutiertes Regelwerk um 1900 entstanden und im Kletterführer von 1913 erstmals durch Rudolf Fehrmann veröffentlicht worden. Wichtig war unseren "Altvorderen des Bergsteigens" besonders der Verzicht auf künstliche Hilfsmittel zur Fortbewegung am Fels und der schonende Umgang mit den empfindlichen Felsen.

Die wichtigsten Kletterregeln in der Sächsischen Schweiz sind:



Klettern ist nicht gleich Klettern...

Wo Du klettern willst, bestimmt, welche Kenntnisse und Erfahrungen Du benötigst:
Künstliche Kletteranlagen bieten eine relativ unkomplizierte, recht bequeme und sichere Möglichkeit, mit dem Klettersport zu beginnen. Nur wenige Kenntnisse sind fur den Sport an der genormten und TÜV-geprüften Kletterwand nötig - so kann man in wenigen Stunden zum "Kletterer" werden...